Großer Andrang beim Kartoffelfeuer – Zuspruch für neuen Wind im Rathaus

Heuer herrschte beim alljährlichen Kartoffelfeuer des Ortsverbandes Bündnis90/DIE GRÜNEN großer Andrang. Viele Familien mit Kindern freuten sich auf das große Feuer auf dem Feld vom Michl. Wie immer gab es Bio-Bier, Bio-Kartoffeln und leckeren Bio-Quark.

Neben den Kommunal-Helden Luitgart Dittmann-Chylla, Gudrun Hackl-Stoll und Peter Triebswetter aus Gemeinde- und Kreisrat freuten sich viele, auch mit mir als Bürgermeisterkandidaten zu sprechen. Durchweg sehr positiv kam mein offener Stil an, sowie meine Themen: nachhaltige Finanzen, Stärkung der Gemeinschaft und Ökologie.

Gerade für meine ur-grünen Themen und meine 22 Jahre Parteimitgliedschaft bekam ich viel Anerkennung. Im Gegensatz zu manch anderer Gruppierung im Moment vertrete ich die Themen die einen lebenswerten Ort ausmachen seit Jahren.
Es war einfach klasse, wieviele Aufmunterungen ich bekommen habe, da ich als einziger Bürgermeisterkandidat für eine neuen Schwung im Rathaus stehe und nur mir zugetraut wird die Gemeinde über die nächsten Jahr(zehnte) weiterzubringen. Danke dafür! Und am 15. März 2020 wählen gehen nicht vergessen 🙂

Bis spät in die Nacht – bei wunderschönem Vollmond – gab es Gespräche ums Lagerfeuer. Vielen Dank vor allem an alle Helfer und die Freiwillige Feuerwehr Höhenkirchen.

Ich freue mich schon auf’s Kartoffelfeuer 2020!

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Artikel